Berufsverband der Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten im Bistum Trier e.V.

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

 

Der Berufsverband der Gemeindereferent*innen im Bistum Trier befasst sich zur Zeit vor allem intensiv mit der Umsetzung der Synodenbeschlüsse.

Unter der Rubrik "unsere Themen" unsere Position zu den strukturierten Gesprächen. Im internen Bereich findet ihr u.a. das Positionspapier zum Orientierungsrahmen.

Als Ergänzung zum Werkstattpapier (siehe Download unter "unsere Themen") hat sich der Berufsverband 2018 zum Zu- und Miteinander der verschiedenen pastoralen Berufsgruppen positioniert. Dabei fordert der Berufsverband eine grundsätzlich neue Rollenarchitektur, die mit möglichst hoher Durchlässigkeit verbunden ist und neue Möglichkeiten schafft, im Personaleinsatz individuelle Kompetenzen und Stellenprofile zusammen zu bringen. Eine ausführliche Stellungnahme findet sich bei "unsere Themen" unter der Rubrik AK Berufsprofil.

 

Corona-Fonds: Kirchliche Mitarbeiter spenden für Menschen in Not durch Corona

Viele Menschen weltweit und auch im Bistum Trier sind durch die Corona-Krise in eine Notlage geraten; oft brauchen sie dringend finanzielle Unterstützung. Der Caritasverband im Bistum Trier hat einen Sonderfonds „Caritas Nothilfe Corona“ errichtet; 70 000 Euro bringen das Bistum Trier, der Caritasverband und die Stiftung Menschen in Not ein. Kirche und Caritas setzen mit dem Fonds ein Zeichen der Solidarität für Menschen, die in einer existenziellen Notlage sind – vor allem, wenn sie für Kinder sorgen müssen.

 

Auf Familien, auf einsame oder kranke Menschen achten jetzt schon viele Menschen ganz besonders; sie unterstützen sie in geeigneter Form. Die pastoralen Berufsverbände von Priestern und Diakonen, Pastoral- und Gemeindereferentinnen und –referenten haben jetzt ihre Mitglieder eingeladen, sich auch mit finanziellen Mitteln an dieser Solidaritäts-Aktion ihrer Kirche zu beteiligen. Die Verbände setzen dabei gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber auf die individuelle Spenden-Bereitschaft. Jede und jeder sollte – je nach eigener Haushaltslage – eine einmalige Spende geben oder einen befristeten Dauerauftrag einrichten. Wenn Kolleginnen und Kollegen andere Fonds oder Initiativen und Hilfswerke bei deren Corona-Aktivitäten unterstützen wollen, begrüßen die pastoralen BerufsVerbände das natürlich auch.

 

Die örtliche Caritas und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) sollen die im Corona-Fonds verfügbaren Gelder vergeben. Die Mittel sind für Menschen bestimmt, deren Notlage durch die Pandemie entstanden ist und die keinen Anspruch auf andere Unterstützungs-Zahlungen haben. Besonders im Blick sind Eltern und Kinder.

 

Die Berufsverbände laden auch andere Menschen ein, nach ihren Möglichkeiten zum Beispiel für den Corona-Sonderfonds zu spenden - Pax-Bank, IBAN:  DE43 3706 0193 3000 6661 21 - BIC: GENODED1PAX – Stichwort: „Corona-Nothilfe“ – hier geht es zur online-Spende-Seite der Caritas: ogy.de/mzcd

 

Gemeinsame Stellungnahme zur Unterbrechung der Synodenumsetzung

Download
Gemeinsame Stellungnahme der Plattform P, des Sprecherkreises der ständigen Diakone und der Beurfsverbände der Pastoral- und Gemeindereferent*innen im Bistum Trier
öffentlStellungnahme_wg Rekurs u KlerusK
Adobe Acrobat Dokument 204.4 KB

unsere Themen

Mitglied werden


Aktuelles

Dank für langjähriges Engagement

Wie in jedem Jahr standen im Rahmen der Januarversammlung des Berufsverbandes der Gemeindereferent*innen im Bistum Trier die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung, diesmal fanden die Wahlen in ungewohnt großem Umfang statt.

Aufgrund neuer Aufgaben in den Leitungsteams der Pfarreien der Zukunft stellten die erste Vorsitzende Susanne Schneider und die Geschäftsführerin Evelyne Schumacher jeweils ihr Amt zur Verfügung. ...

Irene Möntenich als langjährige Geschäftsführerin verabschiedet

26 Jahre lang hat Irene Möntenich für den Berufsverband der Gemeinde-referent*innen die Geschäfte geführt. Für sie hat das Engagement im Berufsverband ganz selbstverständlich zu ihrem Leben dazu gehört. Nun hat sie sich vom Amt als Geschäftsführerin verabschiedet.

 

Stellungnahme zur Entscheidung der Bistumsleitung vom 10. Januar

In der Stellungnahme, die am 29.01.2020 verabschiedet wurde, heißt es: „Der Berufsverband der Gemeindereferent*innen im Bistum Trier bedauert die Entscheidung der Bistumsleitung, die Bildung der Pfarreien der Zukunft (PdZ) in zwei Phasen anzugehen und tritt dafür ein, die übrigen 22 PdZ spätestens zum 01.01.2021 zu errichten sowie deren Leitungsteams spätestens bis Oktober 2020 zu besetzen.“

Der Berufsverband verweist mit Nachdruck ...